Fakten
Thema Erneuerung der Grünanlage
Finanzierung Städtebaulicher Denkmalschutz
Gesamtkosten ca. 433.000 €
Baukosten -
Zeitplanung Erneuerung im Juni 2012 abgeschlossen


Michaelkirchplatz

Der im Jahr 1820 auf dem Cöpenicker Feld entstandene Platz erhielt erst mit der Planung der Michaelkirche Mitte des 19. Jahrhunderts seine Zweckbestimmung. Der Gartenarchitekt Lenné entwarf die rechteckige Platzanlage mit zwei symmetrisch angeordneten Grünflächen. Die heute noch erhaltenen Lindenalleen an den Längsseiten fassen den Platz ein. Begleitet wurden diese Lindenreihen von breiten Schmuckstreifen mit Gehölz- und Blumenflächen in rhythmischer Abfolge, kleinkronigen Bäumen und Kieswegen. Anfang der fünfziger Jahre veränderte sich die Struktur des Platzes, als die Schmuckstreifen durch einen breiten umlaufenden Weg ersetzt wurden.

Um dem Platz seinen ursprünglichen Charakter wiederzugeben, fanden in den Jahren 2011 und 2012 umfangreiche Maßnahmen zur Neugestaltung der Grünfläche mit Mitteln des Bund-Länder-Förderprogramms Städtebaulicher Denkmalschutz statt. Mit der Wiederherstellung des umlaufenden inneren Weges und der Nachpflanzung der fehlenden Linden wurde ein wichtiger Beitrag zur Wiederherstellung der historischen Platzgestaltung geleistet. Der Kirchenvorplatz wurde u. a. durch symmetrisch angeordnete Fliedergebüsche und Eckbepflanzungen betont. Die Rasenflächen erhielten durch Anpflanzung von Ziergehölz und Solitärsträuchern die rhythmische Gliederung nach historischem Vorbild wieder. Die Platzanlage rund um die Michaelkirche ist Bestandteil des Gartendenkmals "Luisenstädtischer Kanal". Die Sanierung des Michaelkirchplatzes bildet den Abschluss der übergeordneten denkmalgerechten Umgestaltung dieses wichtigen Grünzuges an der Grenze zwischen den Bezirken Mitte und Friedrichshain-Kreuzberg. Bauherr der Maßnahme war das zuständige Straßen- und Grünflächenamt.

Insgesamt wurden zur Erneuerung der Grünanlage ca. 433.000 Euro zur Verfügung gestellt. Nach Beendigung der Sanierungsmaßnahmen wurde der Michaelkirchplatz im Juni 2012 feierlich wiedereröffnet.