Im Archiv werden ältere Informationen aus dem Fördergebiet Luisenstadt weiterhin zugänglich gehalten. Damit soll gewährleistet werden, bisherige Maßnahmen und Veranstaltungen recherchieren zu können.


 

Meldung
Protokoll - Planungswerkstatt Blockentwicklung Heinrich-Heine-Straße

am 17. Mai 2017 fand in der Ev. Schule Berlin Zentrum (Wallstraße 32) die Planungswerkstatt zur künftigen Entwicklung des Blocks an der Heinrich-Heine-Straße statt. In Abstimmung mit dem Bezirksamt Mitte / Fachbereich Stadtplanung können Sie das Protokoll der Veranstaltung hier herunterladen oder sich das Protokoll während der Sprechstunde, montags ziwschen 14 Uhr und 18 Uhr, im Stadtteilladen dialog 101 abholen.

 

(Eintrag am 28. August 2017)
 

Veranstaltungshinweis
Eröffnung des Spielplatzes Melchiorstraße / Michealkirchstraße 7-10

Sehr geehrte Anwohnerinnen und Anwohner, liebe Nachbarn, liebe Kinder,

der neue Spielplatz in der Melchiorstraße / Michaelkirchplatz 7-10 ist fertig gestellt und wird eröffnet! Inspiriert von Ihren und Euren Ideen wurden der Spielplatz und die Grünanlage erneuert sowie attraktiver gestaltet und bieten Ihnen viele neue Möglichkeiten zum Spielen und Erholen.

 

Das Bezirksamt Mitte lät Sie am 07. September herzlich zur feierlichen Eröffnung ein! Es begrüßt Sie ein Vertreter des Bezirksamtes Mitte sowie der Landschaftsarchitekt Dr. Keil. Es erwartet Sie und Euch Spiel, Spaß, Speis und Trank sowie gemeinsames Anbringen von "Zauntieren" und "Zaunblüten".

 

Das Einladungsplakat können Sie hier herunterladen.

Für weitere Informationen zum Spielplatz besuchen Sie gerne die Projektseite Grünanlage / Spielplatz Michaelkirchplatz 7-10.


Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

 

Wann? am Donnerstag, den 07. September 2017, ab 15 Uhr

Wo? Eingang Melchiorstraße

 

(Eintrag am 14. August 2017)
 

Meldung
Kreativwerkstatt wieder regelmäßig im dialog 101

Das Kreativhaus e. V. bietet ab sofort wieder regelmäßig Näh- und Handarbeitskurse im Stadtteilladen an! Dort können sie unter Anleitung in kleinen Gruppen nähen, stricken und flicken. Kommen Sie gerne zu den Öffnunngszeiten der Kreativwerkstatt immer mittwochs zwischen 17.30 und 19.00 Uhr vorbei.

 

Wann? jeden Mittwoch | 17.00 - 19.00 Uhr

Wo? Kreativwerkstatt | dialog 101 | Köpenicker Straße 101

 

(Eintrag am 14. August 2017)

 

Veranstaltungshinweis
Abschlusspräsentation Grüne Stadt - Gerechte Stadt?

Studierende der HU Berlin stellen Ihre Ergebnisse des Semiars "Grüne Stadt - Gerechte Stadt?" auf dem Pflanz was! Gemeinschaftsgarten am Heizkraftwerk vor. In den Seminar beschäftigten sich die Studenten*innen mit aktuellen Entwicklungen der urbanen Ernährungspolitik in Berlin anhand aktueller Fallbeispiele wie z. B. dem Planz was! Gemeinschaftsgarten. Diesen haben sie sowohl auf wissenschaftlicher, rechtlicher und politscher, als auch auf gesellschaftlicher Ebene untersucht, um ein differenziertes Verständnis von Stadtentwicklung zu erlangen. In der Abschlusspräsentation sollen folgende Fragen beantwortet und mit Vertretern aus Nachbarschaft, Verwaltung und sonstigen Interessierten diskutiert werden:

 

Wie ist der Garten geplant? Wie wird er von Politik, Verwaltung und Nachbarschaft wahrgenommen und mitgestaltet? Gibt es Möglichkeiten den Nutzen des Gartens für die Nachbarschaft zu erhöhen?

Kann das Projekt als Modell dienen, wie private Flächen für die Öffentlichkeit in der immer dichter werdenden Stadt zu aktvieren sind? Was sind die Herausforderungen bei der Entwicklung öffentlicher Räume durch Private? Was wäre bei der Entwicklung weiterer Kraftwerks-Gärten zu beachten?

 

Kommen Sie gerne vorbei und bringen Sie ihre Ideen ein! Den Veranstaltungsflyer können Sie hier herunterladen.

 

 

Wann? Montag | 17. Juli 2017 | 16-18 Uhr

Wo? Heizkraftwerk | Gemeinschaftsgarten | Köpenicker Straße 60

 

 

(Eintrag am 14. Juli 2017)

 

Veranstaltungshinweis
Hafengeburtstag am Historischen Hafen

Auch in diesem Jahr feiert der Historische Hafen seinen Geburtstag wieder mit einem zweitägigen Hafenfest. Am Wochenende finden Sie dort Schiffsparaden, Hafenrundfahrten, Stehpaddel-Schnupperkurse, einen Hafenmarkt mit kulinarischen Spezialitäten sowie Spielaktionen für Kinder, viel Musik, Ausstellungen und etliches mehr. Der Eintritt zum Hafenfest sowie ins benachbarte Märkische Museum ist frei.

 

Wann und Wo?

Samstag und Sonntag, 15.-16. Juli 2017, 10.00-20.00 Uhr, Am Märkischen Ufer

 

 

(Eintrag am 12. Juli 2017)

 

Veranstaltungshinweis
Sommerakademie des Märkischen Museums

Entwurf für eine neue Waisenbrücke

Ein neuer Spreeübergang an der Stelle der ehemaligen Waisenbrücke ist für die Erneuerung der alten Stadtmitte Berlins sowie für die Anbindung des Märkischen Museums an das Zentrum unerlässlich. Obwohl über die Realisierung noch nicht positiv entschieden worden ist, liegen bereits zahlreiche Entwürfe für ein entsprechendes Bauwerk vor. Masterstudenten des Instituts für Bauingenieurwesen an der TU Berlin erläutern ihr Projekt aus dem Entwurfsseminar für den Standort Waisenbrücke.

 

Wann? Mittwoch | 12. Juli 2017 | 17 Uhr
Wo? Märkisches Museum

 

Kunst im Bärenzwinger

Ein neuer Spreeübergang an der Stelle der ehemaligen Waisenbrücke ist für die Erneuerung der alten Stadtmitte Berlins sowie für die Anbindung des Märkischen Museums an das Zentrum unerlässlich. Obwohl über die Realisierung noch nicht positiv entschieden worden ist, liegen bereits zahlreiche Entwürfe für ein entsprechendes Bauwerk vor. Masterstudenten des Instituts für Bauingenieurwesen an der TU Berlin erläutern ihr Projekt aus dem Entwurfsseminar für den Standort Waisenbrücke.

 

Am kommenden Wochenende finden in der Nördlichen Luisenstadt gleich mehrere Veranstaltungen statt, auf die wir Sie gerne aufmerksam machen möchten.

 

Wann? Donnerstag | 13. Juli 2017 | 17 Uhr
Wo? Märkisches Museum

 

(Eintrag am 12. Juli 2017)

 

Meldung
Nachlese zum Tag der Städtebauförderung - Rundgang: Spreeufer für Alle!

Im Mittelpunkt des geführten Rundgangs standen die in einem Workshop-Verfahren mit Bewohnern, Akteuren und der Verwaltung unter dem Motto „Spreeufer für Alle“ erarbeiteten Leitlinien zur künftigen Nutzung und Gestaltung des Spreeufers in der Nördlichen Luisenstadt.

 

Die Herstellung einer öffentlichen Uferzone zwischen Inselbrücke und Schillingbrücke ist das wichtigste Projekt des 2011 begonnenen Sanierungsverfahrens. Zur Realisierung der Spreeuferentwicklung sollen in den nächsten Jahren öffentliche Mittel in Millionenhöhe aus verschiedenen Städtebauförderungsprogrammen eingesetzt werden. Auf dem Rundgang stellten Andreas Bachmann und Urte Schwedler vom gebietsbetreuenden Planungsbüro KoSP den Beteiligungsprozess und den aktuellen Stand der Projektentwicklung vor.

 

Der Kulturwissenschaftler Eberhard Elfert erläuterte das im Workshop-Verfahren entwickelte Konzept der Geschichtsinseln. Am Spreeufer befinden sich bedeutende Zeugnisse der Berliner Stadtgeschichte wie der Köllnische Park auf den ehemaligen Festungswällen, kulturhistorisch wertvolle Fabrik- und Verwaltungsgebäude, erhaltende Elemente der Berliner Mauer und die Gründungsorte der Berliner Clubkultur. Im Rahmen der Spreeuferentwicklung sollen die historischen Spuren erhalten, gewürdigt und vor Ort erläutert werden. An ausgewählten Stationen erläuterte Eberhard Elfert die historischen Bauten und Ereignisse. Er verdeutlichte dabei die Vielschichtigkeit der Berliner Stadtentwicklung von den Anfängen bis heute.

 

(Eintrag am 23. Juni 2017)

 

Meldung
Baubeginn auf Grünanlage und Spielplatz Michaelkirchplatz 7-10

Die Arbeiten zur Neugestaltung der Grünfläche und des Spielplatzes hinter den Gebäuden Michaelkirchplatz 7-10 haben am 15. Mai begonnen. Während der Bauarbeiten bleibt die gesamte Grünanlage gesperrt. Die Baumaßnahmen werden voraussichtlich im Oktober 2017 abgeschlossen sein.

 

 

(Eintrag am 19. Mai 2017)

 

Veranstaltungshinweis
Planungswerkstatt zur Blockentwicklung Heinrich-Heine-Straße

Sehr geehrte Anwohnerinnen und Anwohner,

 

in Ihrem Quartier werden neue Wohnungen und Einkaufsmöglichkeiten geschaffen. Das Bezirksamt strebt eine Nachverdichtung an der Heinrich-Heine-Straße, Annenstraße und Köpenicker Straße an. Wir möchten Sie über den aktuellen Planungsstand informieren und laden Sie ein, Ihre Ideen und Wünsche in der Planungswerkstatt einzubringen. Die Schwerpunkte konzentrieren sich auf die Themen Neubebauung und Nutzung, Verkehr, Erschließung und Mobilität, Öffentlicher Raum sowie soziale Einrichtungen. Für Ihre Fragen und Anregungen stehen Ihnen Bezirksstadtrat Ephraim Gothe und weitere Vertreter des Bezirksamtes zur Verfügung. Die erarbeiteten Ideen werden in den weiteren Planungsprozess einbezogen. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

 

Den Einladungsflyer finden Sie hier.

 

Wann? Mittwoch | 17. Mai 2017 | 18 Uhr
Wo? Evangelische Schule Berlin Zentrum | FORUM | 1. Hof | Erdgeschoss | Wallstraße 32, 10179 Berlin

 

 

(Eintrag am 11. Mai 2017)

 

Veranstaltungshinweis
13. Mai - Tag der Städtebauförderung

Am 13. Mai 2017 lädt Berlin zum bundesweiten Tag der Städtebauförderung zu 45 Aktionen in nahezu allen Bezirken ein. Bürger*innen können sich vor Ort über Projekte informieren und Gemeinschaft erleben, um aktiv an der Gestaltung ihres Kiezes mitzuwirken.

 

Gesellschaft, Engagement und Aktivitäten – bereits die vergangenen Jahre zeigten, wie die Städtebauförderung mit ihren Programmen das Miteinander im gesamten Berliner Stadtgebiet fördert. Investitionen in Infrastruktur sowie den öffentlichen Raum ebenso wie Unterstützung von Netzwerken und Aktivitäten in den Kiezen verbessern nachhaltig die Lebensqualität des Einzelnen, schaffen Räume für Nachbarschaften und stärken den sozialen Zusammenhalt.

 

Am Samstag, dem 13. Mai 2017, ist es wieder soweit. Bürger*innen können die Städtebauförderung live vor Ort erleben. In den elf Bezirken Mitte, Friedrichshain-Kreuzberg, Pankow, Charlottenburg-Wilmersdorf, Spandau, Tempelhof-Schöneberg, Neukölln, Treptow-Köpenick, Marzahn-Hellersdorf, Lichtenberg und Reinickendorf finden insgesamt 45 Veranstaltungen statt. Der bundesweite Tag der Städtebauförderung ist eine gemeinsame Initiative von Bund, Ländern, dem Deutschen Städtetag sowie dem Deutschen Städte- und Gemeindebund.

 

Das Berliner Programmheft zum Tag der Städtebauförderung finden Sie hier.

 

Veranstaltungen im Fördergebiet Luisenstadt (Mitte):

 

Spreeufer für Alle – Rundgang

Im Mittelpunkt des Rundgangs stehen die mit vielen Beteiligten unter dem Motto „Spreeufer für Alle“ erarbeiteten Leitlinien zur Nutzung und Gestaltung des zukünftigen Spreeuferwegs zwischen Märkischem Platz und Schillingbrücke. Andreas Bachmann und Urte Schwedler vom Koordinationsbüro stellen den Planungsprozess vor, während der Kulturwissenschaftler Eberhard Elfert an ausgewählten Stationen am Ufer die vielseitige Stadtgeschichte von ihren Anfängen bis heute lebendig werden lässt.

 

Der Einladungsflyer mit Rundgangsplan steht zum Download bereit.

 

Wann? Samstag, 13. Mai 2017, von 14 bis 16 Uhr
Treffpunkt: 14 Uhr, Märkisches Museum, Haupteingang (Wallstraße)
Anmeldung: nicht erforderlich

 

Weitere Informationen zur Spreeuferentwicklung Nördliche Luisenstadt:
http://forum.luisenstadt-mitte.de/

 

 

(Eintrag am 28. April 2017)

 

Veranstaltungshinweis
Eröffnung des Planz Was! Gemeinschaftsgarten am Heizkraftwerk

Mit der Aktion "Planz was! - Engagement für ein grünes Berlin" eröffnet Vattenfall am kommenden Sonntag seinen zweiten Gemeinschaftsgarten in Berlin Mitte. Anwohner und Gartenliebhaber sind herzlich zur Einweihung eingeladen. Neben einem Kinderprogramm wird auch für ein kleines leibliches Wohl gesorgt sein. In Zukunft soll der Gemeinschaftsgarten den Bewohnern des Quartiers als Treffpunkt dienen und zum gemeinsamen mitgestalten, anpflanzen sowie gärtnern einladen. Der Veranstaltungssfyler steht hier zum Download bereit.

 

Weitere Informationen zum Projekt "Planz was!":
http://pflanz-was.vattenfall.de/

 

Wann? am Sonntag, den 01. April 2017, von 14 bis 17 Uhr

Wo? am Heizkraftwerk, Köpenicker Straße 60

 

(Eintrag am 29. März 2017)
 

Veranstaltungshinweis
Stadtteilkonferenz für die Bezirksregion Alexanderplatz & Regierungsviertel

Unter dem Motto „Gemeinsam den Wandel der historischen Mitte gestalten“ lädt die Stadtteilkoordination für die Bezirksregion Alexanderplatz und Regierungsviertel am 31. März 2017 zur Stadtteilkonferenz ein. Die Veranstaltung richtet sich an interessierte Bürger und Akteure aus den Stadtteilen. In mehreren Workshopgruppen soll die Entwicklung der Berliner Mitte aus Bürgersicht diskutiert werden. Zu den Themen gehören Tourismus und Nachbarschaften, Kultur und Historie sowie die Belange von Senioren und Familien. Als Ansprechpartner stehen Vertreter aus Politik und Verwaltung zur Verfügung. Bezirksbürgermeister Stephan von Dassel und die Bezirksstadträtin für Jugend, Familie und Bürgerdienste, Dr. Sandra Obermeyer, werden an der Veranstaltung teilnehmen.

 

Die Einladung und das Programm stehen zum Download bereit.  

 

Weitere Informationen zur Stadtteilkoordination:
www.kreativhaus-berlin.de/web/stadtteilkoordination

 

Wann? 1. März 2017, 16 bis 20 Uhr

Wo? Evangelische Schule Berlin-Zentrum, Wallstraße 32, 10179 Berlin

 

(Eintrag am 16. März 2017)
 

Veranstaltungshinweis
Vortrag - Die politischen Verhältnisse in der Luisenstadt vor 125 Jahren

Das nach der Wende rekonstruierte IG- Metall Haus, entworfen von Erich Mendelsohn und R. W. Reichel, erscheint heute wieder im Stadtbild der 1930er Jahre. Es ist ein Teil der Geschichte des deutschen Metallarbeiter-Verbandes DMV, welche bis ins Königreich Preußen zurückreicht. Joachim Leidig von der IG-Metall wird Sie über die Entwicklung der Arbeiterverbände in Berlin informieren sowie über die Entstehung des Hauses der Deutschen Metallarbeiter. Die Veranstaltung findet im Rahmen der AG Geschichte des Bürgervereins Luisenstadt statt und ist kostenlos.

 

Wann? Mittwoch, den 15. März 2017, 18.00 - 19.30 Uhr

Wo? IG-Metallhaus, Alte Jakobstr. 149, 10969 Berlin

 

(Eintrag am 09. März 2017)
 

Veranstaltungshinweis
Führung durch die ehemalige Blindenanstalt von Berlin

Der Betriebsstättenleiter Frank Schönfeld führt Sie am Samstag, den 21. Januar durch die ehemalige Blindenanstalt, deren Geschichte bis ins 19. Jahrhundert zurückreicht. Heutzutage finden die unterschiedlichsten Handwerksbetriebe ihren Platz in dem historischen Gebäude. Es werden u. a. Nutzartikel wie Bürsten, Körbe, Lampenschirme sowie Bilderrahmen in den eigenen Werkstätten hergestellt und im hauseigenen Laden verkauft. Bei der am Samstag stattfindenen Führung erhalten Sie einen interessanten Einblick in die Werkstätten und den Verkaufsladen.

 

Wann? Samstag, den 21. Januar 2017, 11.30 - 13.00 Uhr

Wo? Im Verkaufsladen der ehemaligen Blindenanstalt, Oranienstr. 26, 10999 Berlin

 

(Eintrag am 18. Januar 2017)
 

Meldung
Melchiorstraße fertig gestellt

Das erste kommunale Bauvorhaben seit dem Beginn des Sanierungsverfahrens in der Nördlichen Luisenstadt ist abgeschlossen. Ende Dezember 2016 wurde die umfassend erneuerte Melchiorstraße dem öffentlichen Verkehr übergeben. In 24 Monaten Bauzeit wurde die gesamte Straße erneuert und umgestaltet. Zu den Maßnahmen gehörten der Neubau der Fahrbahnen, Parkständen und Bürgersteige, die Pflanzung von 40 Straßenbäumen, die Aufstellung von Fahrradbügeln und Pollern sowie die Errichtung neuen Straßenleuchten. Die Baumaßnahmen kosteten insgesamt ca. 1,88 Mio. Euro. Sie wurden aus öffentlichen Mitteln des Förderprogramms Städtebaulicher Denkmalschutz finanziert. Weitere Informationen finden Sie auf der Projektseite Melchiorstraße.      


(Eintrag am 13. Januar 2017)

 

Veranstaltungshinweis
Runder Tisch Köpenicker Straße

Am Dienstag, den 24. Januar 2017 findet die nächste Sitzung des Runden Tisches Köpenicker Straße statt. Der Runde Tisch berät über Lösungsmöglichkeiten für Probleme im Gebiet, insbesondere Drogen, Lärm, Müll und Verkehrsströme, die durch die starke touristische Belastung und die Clubszene entstehen. Interessierte sind herzlich dazu eingeladen, an der Sitzung teilzunehmen.

 

Wann? Am Dienstag, den 24. Januar 2017, 11-13 Uhr

Wo? Im Stadtteilladen dialog 101, Köpenicker Straße 101

 

(Eintrag am 06. Januar 2017)

 

Veranstaltungshinweis
Bürgerversammlung zum Blockentwicklungskonzept Heinrich-Heine-Straße

Das im März 2016 von der Bezirksverordnetenversammlung Berlin-Mitte beschlossene Blockentwicklungskonzept Heinrich-Heine-Straße weist noch viele offene Fragen in der Bevölkerung auf. Fest steht, dass sowohl an der Heinrich-Heine-Str., der Köpenicker Str., der Annenstr. sowie der Michaelkirchstraße eine Neubebauung erfolgen soll. Wie genau die Nachverdichtung jedoch aussehen soll und welche konkreten Auswirkungen sich für Sie durch das Projekt ergeben, soll in dieser Bürgerversammlung näher aufgeklärt werden. Der Baustadtrat Ephraim Gothe vom Bezirksamt Berlin-Mitte wird Sie zunächst über das Blockkonzept informiernen und Ihnen anschließend Rede und Antwort stehen. Nutzen Sie daher die Gelegenheit – Kommen Sie am 23. Januar in den dialog 101 und diskutieren Sie mit! Das Einladungsplakat zur Bürgerverwammlung mit weiteren Informationen können Sie hier einsehen.

 

Wann und Wo?

Montag, 23. Januar, ab 18.30 Uhr

Stadtteilladen dialog 101, Köpenicker Straße 101

 

(Eintrag am 06. Januar 2017)